Die Influencerin “Bibi”: Aus Schimmel Geld machen

https://blog.wdr.de/digitalistan/die-influencerin-bibi-aus-schimmel-geld-machen/

Die Influencerin “Bibi”: Aus Schimmel Geld machen

Kommentare zum Artikel: 9

Bianca Claßen gehört zu den erfolgreichsten Influencerinnen in Deutschland. Die meisten kennen sie wohl eher als “Bibi” von ihrem sehr reichweitenstarken Youtube-Kanal “BibisBeautyPalace“. Dort hat sie vor einigen Jahren mit Schminktipps begonnen – jetzt ist sie eine ziemlich erfolgreiche Geschäftsfrau mit fast sechs Millionen Abonnenten.

Schleichwerbung?

Bibi verdient nicht nur mit ihren Youtube-Videos Geld, sondern auch durch Product Placement, also durch die geschickte Platzierung von Produkten in ihren Videos gegen Bezahlung. Das brachte ihr immer wieder den Vorwurf der Schleichwerbung ein.

Vor fast sechs Jahren startete sie mit Partnern sogar eine eigene Kosmetikmarke, deren Produkte sie auf ihrem eigenen Youtube-Kanal bewirbt – konsequent, denn mit den Produkten spricht sie exakt die minderjährige Zielgruppe an, die auch ihre Videos schaut.

Influencerin Bibi verkauft eine angeschimmelte Smartphone Hülle

Inszenierung gehört dazu: Tatsächlich zieht Bibi die Auktion zurück und verkauft die angeschimmelte Smartphone-Hülle nicht.

Sogar mit Schimmel könnte Bibi Geld verdienen

Wie beliebt Bibi und von ihr empfohlene Produkte bei ihren Fans sind, darauf könnte dieses Youtube Video hindeuten. Darin spricht sie über ein Smartphone samt angeschimmelter Hülle, das sie im heimischen Schrank gefunden hat.

Sie muss ihren Fans die Hülle nur zeigen, schon wird sie gefragt, ob diese zu verkaufen sei. Bibi stellt darauf die Hülle (nicht das Handy) bei Ebay ein, um den Erlös zu spenden. Nach wenigen Stunden bietet jemand 133.330 Euro.

Bibi und ihr Ehemann ziehen daraufhin die Versteigerung zurück, weil sie das Gebot für einen Scherz halten. Sie fürchten sich auch vor den Ebay-Verkaufsgebühren von über 13.000 Euro. Der Höchstbietende und auch Ebay könnten allerdings möglicherweise dafür sorgen, dass Bibi die Gebühren trotzdem zahlen muss – so sind die Regeln auf der Verkaufsplattform.

Binbi, ihr Ehemann Julienco feiern den Geburtstag ihres Kindes

Bibi postet auf Instagram auch sehr intime Bilder – die Geburtstagsfeier ihres Kindes.

Bibi: Ein besonderes Leben

Bibi und ihr Ehemann Julienco (ebenfalls Influencer, mit bürgerlichem Namen Julian Claßen) scheinen wirklich ein besonderes Leben zu führen, ihre Videos haben schon lange etwas von einer Daily Soap. Sie vermarktet sich und ihre Familie und gewährt ihren Fans scheinbar tiefe Einblicke – übrigens ganz im ursprünglichen Sinne des Begriffes “Daily Soap”: werben und unterhalten.

Im Ernst: Wer vergisst schon ein teures Smartphone, um es dann ein Jahr später wiederzufinden? Das ist übrigens kein Einzelfall: Vor Jahren will Bibi ihr iPad nach mehreren Monaten in einer Bettritze wiedergefunden haben. Was für ein außergewöhnliches Leben – oder war das doch nur Product Placement?

Über den Autor

Christopher Ophoven arbeitet vor allem für die Wissenschaftsredaktion und das Medienmagazin „Töne, Texte, Bilder“. Er geht der Frage nach, wie wir uns im Internet informieren. Er selber liest gerne Zeitung, allerdings immer seltener auf Papier.

9 Kommentare

  1. Da passt doch der Spruch “Aus Sch… Geld machen”. Zumindest muss man Ihr zugutehalten, dass Sie das Geld spenden wollte. Auf vielen YouTube-Kanälen gibt es Product-Placements, die nicht als Werbung markiert sind, was verboten ist. Das ist aber bei vielen Fernsehsendungen auch nicht anders. Kanäle wie “BibisBeautyPalace“ sind meiner Meinung nach eine Verdummung der Jugend.

    • Man kann durch Kanäle keine Leute verblöden lassen. Jeder intelligente Mensch wird sich so einen Quatsch erst überhaupt nicht weiter ansehen. Das gilt für Menschen ALLER Altersklassen. Aber schön wie man mal wieder eine ganze Generation über einen Kamm scheren will.

  2. Ach zu den Impfungen, wie in diesem Forum berichtet wurden:
    Hat man euch gesagt das da Kennzeichnugs-Tags in den Nadeln sind?
    Darum ist auch die Unterschrift nötig, wenn man sich impfen lässt.
    Wie hat es eine Krankenschwester gesagt: Euer Körper kennt jetzt das Virus,
    und Euch auch wegen den Kennzeichnugs-Tags im Oberarm.

    • Ich würde mich freuen, wenn Sie die Quelle für diese wichtige Information angeben könnten. Ich würde darüber gerne mehr wissen – falls es jedoch keine Quelle gibt, müsste ich mich ja fragen, wer sich solch einen Schwachsinn ausgedacht hat. Ich lasse mich gerne vom Gegenteil überzeugen.

      • ich habe etwas überreagiert nachdem ich in der Wikipedia ID2020 durchgelesen habe, aber das von Thomas Kruchem ist sehr aufschlussreich.

        • Geht’s eigentlich noch? Das hat hier mit dem Thema aber überhaupt nichts zu tun und damit hier auch nichts verloren.

  3. Ich finde die beiden äußerst unsympathisch. Frage mich schon wie man sich das dauerhaft antun kann, aber gut – die gute Frau hat eine Marktlücke gefunden und bedient sie.

    Hatte Frau Claßen nicht in Siegen ein MarketingStudium begonnen? Insofern ist das ganze auch nicht verwunderlich.

Antworten auf /span> Kommentieren abbrechen

Die mit * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden.

Solve : *
29 × 5 =


Top