Auf die Tische!

https://blog.wdr.de/digitalistan/o_captain_my_captain/

Auf die Tische!

Kommentare zum Artikel: 1

Der überraschende Tod von Robin Williams berührt bzw. interessiert viele Menschen weltweit. Alleine bei den Google-Trends Deutschlands sind heute bereits mehr als 1 Million Suchanfragen gezählt worden (auch die mehr als 100.000 Suchanfragen nach dem Sänger Robbie Williams können wohl hinzugezählt werden).
Und natürlich sind die sozialen Netzwerke und Medienseiten voll von R.I.P.-Meldungen, oftmals ergänzt um besonders schöne oder lustige Fotos und Videos mit dem Ausnahmeschauspieler.

http://www.youtube.com/watch?v=vdXhWS7lLvsYoutube-Clip der Schluss-Szene aus dem Film ‚Club der toten Dichter‘

Doch irgendjemandem war das vielleicht zu gewöhnlich. Und so entstand die Idee, auf kreativere Art Abschied zu nehmen: Indem ein Detail der wohl berühmtesten Szene eines Robin Williams-Film nachgestellt wird. Inzwischen steigen immer mehr seiner Fans in Deutschland auf Büro-, Küchen-, oder Esstische. Das Ergebnis findet sich unter dem Hashtag #aufdietische. Meins auch. Gute Reise, My Captain!

Blogger-Füße auf einem Schreibtisch; Rechte: WDR/DomkeWDR-Blogger folgt dem Aufruf #aufdietische im Gedenken an Robin Williams

Über den Autor

@stedo1305 ist seit 2001 für den WDR tätig. Schwerpunkt: Ideenentwicklung und Projektsteuerung von Webspecials. Gemeinsam mit @Ohrndorf ist er einer der Väter des Storytelling-Tools "Pageflow", mit dem er 2014 einen Grimme Online Award gewann. Sein Lieblingsprojekt ist immer noch Digit - das Archiv des analogen Alltags (digit.wdr.de).

1 Kommentar

  1. Hallo lieber Stefan,
    Danke dir zuerst mal das du über das Hashtag berichtet hast,
    aber es war nicht nur eine Hommage an Robin Williams es war viel mehr
    auch ein Wachrütteln. Die Akteure hinter dem Hashtag wollten mit diesem auch auf die Thematik rund um Depressionen aufmerksam machen und ein Statement dafür setzen, dass es leider viel zu oft unter den Tisch gekehrt wird.
    Leider sieht die Gesellschaft Depressionen nicht als das an was es in Wahrheit ist, eine ernste Erkrankung. Robin Williams schrieb einst: „Depression diskriminiert nicht. Egal ob alt oder jung, reich oder arm. Depressionen können jeden von uns treffen.“
    Und es ist tragisch, dass erst der Suizid eines Prominenten die Leute wachrüttelt und dazu führt das man dieser Thematik Aufmerksamkeit schenkt,
    doch sollte man sie jetzt nicht wieder unter die Tische fallen lassen sondern eben auf den Tisch steigen und diesen Leuten Gehör schenken.
    So wie der Captain es uns in seinen Filmen beigebracht hat.
    Chuck

Einen Kommentar schicken

Die mit * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden.

Um Ihren Kommentar zu versenden, beantworten Sie bitte die folgende Frage: *

Top