Schnapp Dir Dein YouTube Smartphone

https://blog.wdr.de/digitalistan/schnapp-dir-dein-youtube-smartphone/

Schnapp Dir Dein YouTube Smartphone

Kommentare zum Artikel: 3

Ein Smartphone gleicht dem anderen? Stimmt nicht ganz – ist aber auch nicht völlig unzutreffend. Allzu groß sind die Unterschiede der am Markt erhältlichen Smartphones nicht. Möglicherweise ändert sich das. Denn wie das Onlineportal Android Authority berichtet, plant Google womöglich eine Art YouTube-Smartphone. Nun könnte man meinen: Jedes Smartphone kann YouTube. Also YouTube-Videos abspielen oder Videos bei YouTube hochladen. Doch möglicherweise kommt demnächst ein Android-Smartphone auf den Markt, das optimal auf YouTube zugeschnitten ist. Videos anschauen oder Videos hochladen – alles unkompliziert möglich.

YouTube führt demnächst Bezahlfunktion ein; Rechte: dpa/Picture AllianceMöglicherweise geplant: Ein Smartphone voll mit YouTube-Funktionen

YouTube überall und jederzeit

Eine Funktion namens You Capture aktiviert die Youtube-App und bringt sie in Stellung, um direkt ein Video aufzunehmen. Google will in der Onlineumfrage wissen, ob die User ein Gerät mit einem entsprechenden Spezial-Button goutieren würden. Anstatt einen Auslöser für die Fotofunktion also einen Button, der ein Video aufnimmt und direkt bei YouTube hoch lädt (auf Wunsch sogar live) – für die Generation YouTube vielleicht ein durchaus reizvoller Gedanke. Auch die You Twist getaufte Funktion dürfte Anhänger finden: Hält der Besitzer sein Smartphone im Querformat, erscheint eine Auswahl an YouTube-Videos im Display. Videos sind fester Bestandtteil der Nutzung.

So wie andere Smartphones Infos oder Wallpapers präsentieren, hat das möglicherweise geplante YouTube-Smartphone Videos im Angebot. Damit das auch unterwegs genutzt werden kann, ist jedes Gerät mit einer Mobil-Flatrate mit 10 GB Datenvolumen gesegnet. Braucht man auch, wenn man intensiv Videos anschauen oder hochladen möchte. Ob Google ein solches Smartphone tatsächlich plant, steht nicht fest. Allerdings denkt Google offensichtlich darüber nach.

InstagramWarum nicht ein Instagram-Smartphone bauen?

Die Idee mal weitergesponnen…

So ein YouTube-Smartphone könnte tatsächlich auf den Markt kommen. Das kann man natürlich weiterdenken. Warum nicht auch Instagram-Smartphones anbieten? Ein Knopfdruck, und die Aufnahme landet im Instagram-Profil. Auf Wunsch mit Random-Filter bearbeitet. Und am Ende des Tages entsteht auf Knopfdruck eine Instagram Story. Klar, dass auch ein Snapchat.-Smartphone denkbar wäre: Mit Spezial-Button für den Geister-Modus und Extraleiste mit einer großen Stickerauswahl. Der eingebaute Kompass zeigt in die Richtung, wo sich der nächste Snapchat-Freunde aufhält.

Ein von Facebook gesponsortes blaues Facebook-Smartphone hääte keine besonderen Funktionen für Benutzer, wohl aber für Werbekunden zu bieten. In einem nicht abschaltbaren Display erschienen unentwegt Werbebotschaften, je nachdem, wo man sich gerade aufhält. Auf Wunsch wird jedes gesprochene Wort aufgezeichnet und in der Timeline gepostet. Drückt man den Datenschutz-Button – passiert nichts Besonderes. Manchmal ertönt ein mattes Lachen aus dem Lautsprecher.

Über den Autor

Jörg Schieb ist Internetexperte und Netzkenner der ARD. Im WDR arbeitet er trimedial: für WDR Fernsehen, WDR Hörfunk und WDR.de. In seiner Sendung „Angeklickt“ in der Aktuellen Stunde berichtet er seit 20 Jahren jede Woche über Netzthemen – immer mit Leidenschaft und leicht verständlich.

3 Kommentare

  1. Frau Schmidt am

    >> Drückt man den Datenschutz-Button – passiert nichts Besonderes. Manchmal ertönt ein mattes Lachen aus dem Lautsprecher.<<

    Das hat mir gerade diesen verregneten Tag gerettet, danke!

  2. Jetzt noch den ‚Knopfdruck‘ durch einen Sprachbefehl ersetzen (oder ein Augenzwinkern, Face-ID macht es möglich) und die Zukunft kann kommen.

Einen Kommentar schicken

Die mit * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden.

Um Ihren Kommentar zu versenden, beantworten Sie bitte die folgende Frage: *

Top