Unnötige Verwirrung bei Corona Warn App

https://blog.wdr.de/digitalistan/unnoetige-verwirrung-bei-corona-warn-app/

Unnötige Verwirrung bei Corona Warn App

Kommentare zum Artikel: 2

Seit fast vier Monaten haben wir die Corona Warn App in Deutschland. Sie ist besser geworden, als viele Kritiker vorher gedacht haben – aber fehlerlos ist sie auch nicht.

Ausgerechnet ein Update bei Apples Betriebssystem iOS stiftet nun mitunter Verwirrung: Wer als iPhone-Besitzer das seit 1. September erhältliche iOS 13.7 bereits geladen hat, bekommt möglicherweise ein höheres Risiko angezeigt, als er eigentlich hat.

Die Entwickler der App weisen in einem Blogeintrag ausdrücklich auf dieses Problem hin. Unter Android und älteren iOS-Versionen gibt es diese Schwierigkeit nicht.

Seit iOS 13.7 ist Apples mobiles Betriebssystem mit einer eigenen Tracing-Funktion ausgestattet; Rechte: WDR/Schieb

Seit iOS 13.7 ist Apples mobiles Betriebssystem mit einer eigenen Tracing-Funktion ausgestattet

“Exposure Notifcations Express” stiftet Verwirrung

Doch die Updates von Google und Apple, die ein eigenes Warnsystem namens Exposure Notifcations Express mitbringen, das ohne Warn-App auskommt, stiftet generell Verwirrung.

Viele Nutzerinnen und Nutzer fragen sich nun: Was soll ich tun? Soll ich nun die neue Version des mobilen Betriebssystems laden – und die Warn-App abschalten? Ergänzen sich die gemeinsam von Google und Apple entwickelte Warnfunktion und die Warn-App – oder beißen sie sich?

Das sind absolut berechtigte Fragen. Woher sollen ganz gewöhnliche User so etwas auch wissen?

Anke Domscheit-Berg (medienpolitische Sprecherin Die Linke) findet die App gut - kritisiert aber die mangelhafte Kommunikation; Rechte: WDR/Schieb

Anke Domscheit-Berg findet die App gut – kritisiert aber die mangelhafte Kommunikation

Bundesregierung müsste besser aufklären

An diesem Beispiel wird deutlich, dass die Bundesregierung zwar eine recht gute App auf den Weg gebracht hat – aber nach wie vor schlecht kommuniziert. Seit einigen Wochen sogar gar nicht mehr. Nach dem Motto: App da – Mission erfüllt.

Ein schwerer Fehler, wie ich finde. Denn die Bundesregierung – und damit wir alle! – hat eine Menge Geld in die Entwicklung der App gesteckt. Es sollte deshalb ein selbstverständliches Ziel sein, nun auch das Optimum aus der App herauszuholen.

Keine Hinweise, keine Erklärungen

Aber es wird nicht(s) mehr kommuniziert. Keine Spots. Keine Videos. Keine Hinweise. Keine Erklärungen, was die neuen Funktionen von Apple und Google betrifft.

Auch die netzpolitische Sprecherin der Linksfraktion, Anke Domscheit-Berg, sieht hier ein großes Defizit und beklagt das mangelnde Engagement. Denn auch, wenn die Download-Zahlen der App anfangs in die Höhe geschossen sind: Seit Wochen stagnieren sie. Mit weiteren Aufklärungen und Erklärungen hätte sich das sicher ändern lassen.

Die Warnfunktion von Apple und Google funktioniert in Deutschland nicht

Integrierte Warnfunktion überflüssig

Darum erfolgt die Aufklärung hier: Die neue Funktion, die Google und Apple gemeinsam entwickelt haben, ist ausschließlich für Länder gedacht, die keine eigene Warn-App am Start haben! Wir in Deutschland haben eine – brauchen die Google-Apple-Funktion also nicht (und können sie daher auch nicht nutzen).

Aber es gibt sogar einige Bundesstaaten in den USA, die haben keine App. Dort ist die Funktion nützlich. Oder auch für uns, sollten wir in ein Land reisen, das keine eigene App hat.

 

 

 

 

Über den Autor

Jörg Schieb ist Internetexperte und Netzkenner der ARD. Im WDR arbeitet er trimedial: für WDR Fernsehen, WDR Hörfunk und WDR.de. In seiner Sendung "Angeklickt" in der Aktuellen Stunde berichtet er seit 20 Jahren jede Woche über Netzthemen – immer mit Leidenschaft und leicht verständlich.

2 Kommentare

  1. Diesen Tracking Müll App braucht keiner! Es reicht wenn Mr. Goggle spioniert !
    So wurden X Millionen Steuergelder verschwendet! Wie hieß es noch zu beginn ?
    Harmlos …Masken brächten nichts (weil schlicht nicht Verfügbar und bestehende Bestände wurden verschenkt!) . Aktuell sind es Beatmungsgeräte die in kopfloser Panik zu 1000 gekauft wurden !
    Der Lockdown – was brachte er ? Nichts! Nur Wirtschaftliche Schäden !
    Oder warum will man unbedingt Tausende Migranten (Moria) herkarren mit Corona und anderen Krankheiten im Gepäck ?
    Wenn es denn ach so schlimm sein soll das die Bevölkerung sich über Monate wenn nicht gar Jahre wegsperren muss(-te) ?
    Sorry , das ganze klingt für mich nach groß angelegtem Betrug !

Antworten auf /span> Kommentieren abbrechen

Die mit * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden.

Solve : *
25 − 8 =


Top