Was heißt Google auf Chinesisch?

https://blog.wdr.de/digitalistan/was-heisst-google-auf-chinesisch/

Was heißt Google auf Chinesisch?

Kommentare zum Artikel: 4

2010 hat sich Google offiziell aus China zurückgezogen. Aus Protest. Wegen der bekanntlich strengen und strikten Zensurvorgaben der chinesischen Regierung. Und weil aus China heraus Google-Konten gehackt wurden. Der Rückzug war ein konsequenter Schritt, meinten damals viele. Der schnöde Mammon sei eben doch nicht wichtiger als die Moral. Und heute? Heute denkt die Google-Führung intensiv darüber nach, nach China zurückzukehren.

Google will zurück nach China; Rechte: dpa/Picture Alliance

Google will zurück nach China

Dragonfly: Google bereitet sich auf China vor

Rund 770 Millionen Internet-Nutzer gibt es in China. Ein gigantischer Markt also, den Google dann irgendwie doch nicht den anderen überlassen möchte. Denn in China lässt sich jede Menge Geld verdienen. Was aber noch viel wichtiger ist: Es lassen sich auch jede Menge Dateien einsammeln. Und Erfahrungen machen. Allerdings müsste sich Google dann den strengen Zensurregeln in China unterwerfen. Die Suchmaschine dürfte nur Dinge finden und ausweisen, die der Regierung genehm sind.

Vielen Google-Mitarbeitern gefällt der Gedanke nicht, dass ihr Unternehmen wieder in China präsent sein könnte. Wie die New York Times berichtet, wird allerdings bereits mit Hochdruck an einer Zensur-Google-Variante für China gearbeitet – Codename “Dragonfly”. Das Unbehagen der zahlreichen Mitarbeiter, die sich bereits öffentlich darüber beklagen, kann ich nachvollziehen. Allerdings sollte man sich das gesamte Bild anschauen – und sich ein paar Fragen stellen.

https://vimeo.com/281836683

Die Google Filterblase: Auch bei uns ist Google nicht immer objektiv

Es gibt auch gute Argumente dafür

Zum Beispiel die: Ist es klug, durch den konsequenten Boykott in China ein Vakuum entstehen zu lassen? Ein Vakuum, das blitzschnell gefüllt wird – durch andere Suchmaschinen, durch andere IT-Unternehmen. Ist es nicht viel klüger, auf dem chinesischen Markt präsent zu sein und so zu verhindern, dass chinesische Unternehmen frei schalten und walten können – und auch wachsen, was ihnen eine Expansion in andere Länder erlaubt?

Das gilt ganz besonders für den Bereich Künstliche Intelligenz (KI) – derzeit das Thema schlechthin weltweit. Chinesische Unternehmen sind in diesem Segment auch sehr stark und machen Google Konkurrenz. Last not least: Zu Hause müssen US-Konzerne wie Google bekanntlich auch mit der Regierung zusammenarbeiten. Stichwort: Homeland Security. Sie müssen Daten herausrücken und dürfen nicht mal darüber sprechen. Das ist zwar keine Zensur, aber auch kein besonders erstrebenswerter Zustand für ein Unternehmen. Das Firmenmotto “Don’t be evil” hat sowieso bereits gelitten.

In China dabei sein oder nicht? Die Frage lässt sich nicht so einfach beantworten. Wie denkt Ihr darüber? Mein Vorschlag: Man könnte die Einnahmen in China ja spenden – zum Beispiel zur Unterstützung dortiger Dissidenten.

Über den Autor

Jörg Schieb ist Internetexperte und Netzkenner der ARD. Im WDR arbeitet er trimedial: für WDR Fernsehen, WDR Hörfunk und WDR.de. In seiner Sendung "Angeklickt" in der Aktuellen Stunde berichtet er seit 20 Jahren jede Woche über Netzthemen – immer mit Leidenschaft und leicht verständlich.

4 Kommentare

  1. Rod Alfred am

    Ich bin ein privater Darlehensgeber.
    Bietet Kredite in Asien, Europa und Amerika.
    Maximaler Darlehensbetrag 110 Mio. €.
    Finanzierung: Projektfinanzierung, Geschäftsdarlehen, Wohnungsbaudarlehen / Hypothek, Autokredit, Studienkredit, Notkredit, Agrarkredit und vieles mehr.
    Zinssatz beträgt 3%.
    Genehmigung am selben Tag.
    Informationen: rodfinancing@gmail.com

  2. Composing does not come effortlessly to everybody, yet it is an ability that can be honed and moved forward. The accompanying rundown gives a few hints and guidance for when you are setting up your composed assignments.

  3. Hallo Freund, ich bin so glücklich, dass ich endlich meinen Kredit von einem echten Kreditgeber, Herrn Richard Kenneth, bekommen habe. Ich bin so gesegnet, dass ich endlich gekommen bin
    was ich gesucht habe, mailen Sie ihm auch, wenn Sie einen Kredit benötigen über: richardloancompany4@gmail.com

Einen Kommentar schicken

Die mit * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden.

Rechenaufgabe: 30 ⁄ 15 =


Top