Zieht Euch Kopfhörer an, Facebook-User!

https://blog.wdr.de/digitalistan/zieht-euch-kopfhoerer-an-facebook-user/

Zieht Euch Kopfhörer an, Facebook-User!

Kommentare zum Artikel: 3

Es ist Euch bestimmt auch schon aufgefallen: Wenn Ihr durch die Facebook-Timeline stöbert, laufen die meisten Videos von ganz alleine los. Mark Zuckerberg liebt Videos und unternimmt alles, damit wir möglichst viele Videos anschauen. Bei ihm. Jedes einzelne Video wird automatisch abgespielt – allerdings ohne Ton. Erst wenn man neugierig ins Video klickt, ist auch der Ton zu hören. Die Funktion nennt sich „Autoplay“ (und lässt sich in den Optionen abschalten, wenn sie einem nicht gefällt).

Facebook; Rechte: picture-alliance/dpa/Kay NietfeldFacebook geht an die Grenzen: Videos sollen automatisch gestartet werden – mit Ton!

Autoplay: Abspielen ohne gedrückten Play-Button

Eigentlich ist Autoplay eine ganz praktische Sache. Auf diese Weise bekommt man schon einen Eindruck vom Video – und kann entscheiden, ob man mehr davon will, vor allem mit Ton. Manche Videos sind sogar so gemacht, dass man sie ohne Ton verstehen kann. Schließlich kann man sich nicht überall Videos anhören, zumindest dann nicht, wenn man eine gesunde Portion Rücksicht im Gepäck hat. Doch nun testet Facebook, ob Videos nicht sogar mit Ton per Autoplay abgespielt werden sollen. Laut Onlinemagazin Mashable laufen bereits erste Tests in Austalien. Down under kann es einem also passieren, dass es laut wird in der Timeline.

Erstaunlich, denn Facebook hat in eigenen Umfragen herausgefunden, dass etwa 80 Prozent der User so etwas garantiert nicht wollen: Zumindest bei Video-Anzeigen reagieren wir allergisch darauf, wenn die Spots ungefragt mit Sound abgespielt werden. Nun sind die meisten Videos in der Timeline keine Werbung. Gut möglich, dass Facebook seine User also daran gewöhnen möchte, Autplay-Videos mit Sound zu akzeptieren, damit früher oder später auch Werbeclips auf diese Weise abgedudelt werden können. Eine nicht unübliche Taktik: Mal sehen, was die User akzeptieren – und wenn nicht lauthals protestiert wird, kann man weitermachen.

Noch mehr Videos auf Facebook - auch Werbung; Rechte: dpa/Picture AllianceNoch mehr Videos auf Facebook – auch Werbung

Videogetöse nervt alle

Was es bedeuten würde, wenn Facebook überall und alle Videos automatisch mit Sound abspielt, dürfte klar sein: Spätestens dann versteht man im Großraumbüro sein eigenes Wort nicht mehr und sollte auch in der U-Bahn besser ständig Ohrstöpsel tragen. Facebook-User müssten eigentlich gesetzlich dazu verpflichtet werden, Kopfhörer zu benutzen, damit die Umwelt nicht mit nervigen Videosounds an den Rand des Wahnsinns getrieben wird. Autoplay ist eine gute Idee gewesen – Autoplay mit Sound ist es nicht. Das ist pure Umweltverschmutzung.

Der Werbung entgehen kann man auf Facebook sowieso nicht. Facebook ist äußerst kreativ, wenn es darum geht, mit Werbung Geld zu verdienen. Seit ein paar Tagen können ausgewählte Power-User ihre Live-Streams durch kurze Werbeclips unterbrechen. Alle fünf Minuten sollen 15-Sekunden-Spots kommen. Der Betreiber des Live-Streams kann offensichtlich selbst entscheiden, welche Branchen bei ihm werben dürfen – und früher oder später wird er sicher auch an den Einnahmen beteiligt. Das wäre dann eine Motivation, öfter und vor allem gute Live-Streams zu machen.

Demnächst könnten auch Live-Videos per Autoplay und mit Sound abgespielt werden!? Bloß nicht!

 

 

Über den Autor

Jörg Schieb ist Internetexperte und Netzkenner der ARD. Im WDR arbeitet er trimedial: für WDR Fernsehen, WDR Hörfunk und WDR.de. In seiner Sendung „Angeklickt“ in der Aktuellen Stunde berichtet er seit 20 Jahren jede Woche über Netzthemen – immer mit Leidenschaft und leicht verständlich.

3 Kommentare

  1. Danke für diesen tollen Beitrag
    War sehr aufschlußrecih und ich konnte einige Dinge mitnehmen
    Werde nun doch regelmäßig reinschauen und freue mich uf weitere Infso
    Viele Grüße
    Helge

  2. SUCHTFREI_UND_UNABHÄNGIG! am

    Entschuldigung: Ich habe mich im vorletzten Satz verschrieben:
    Es muß natürlich heißen:
    „Außerdem zieht man Kopfhörer nicht an, sondern man setzt sie auf: Eine Folge des Nachlassens des Sprachvermögens durch Suchtphone-Mißbrauch…?“

  3. SUCHTFREI_UND_UNABHÄNGIG! am

    Nach wie vor unglaublich, daß und wie sehr der WDR für ein ASOZIALES NETZWERK wie Facebook auch noch Werbung macht! :-(
    Warum nicht gleich auch für Heroin, Crystal Meth oder die Rundum-Total-Kontrolle- und Manipulation aller Bürgerinnen und Bürger (nichts anderes nämlich tun die ASOZIALEN NETZWERKE und ihre Spießgesellen wie z.B. Google).
    Die seriöse Fachliteratur bestätigt das.
    Man lese: Bert te Wildt, Digital Junkies; Manfred Spitzer, Cyberkrank!; Harald Welzer, Die smarte Diktatur – Der Angriff auf unsere Freiheit – um nur einige zu nennen.
    Außerdem zieht man Kopfhörer nicht auf, sondern man zieht sie an: Eine Folge des Nachlassens des Sprachvermögens durch Suchtphone-Mißbrauch…?

Einen Kommentar schicken

Die mit * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden.

Um Ihren Kommentar zu versenden, beantworten Sie bitte die folgende Frage: *

Top