Ein Slogan für die Ewigkeit

https://blog.wdr.de/landtagsblog/ein_slogan_fur_die_ewigkeit/

Ein Slogan für die Ewigkeit

Kommentare zum Artikel: 0

Schönes bleibt! Und so scheint auch der Slogan “Wir in NRW” oder “Wir in Nordrhein-Westfalen” für die Ewigkeit gemacht. Immer wenn man glaubt, er sei für immer verschwunden, taucht er plötzlich wieder aus der Versenkung auf.

Ursprünglich hatte die SPD unter ihrer nordrhein-westfälischen Lichtgestalt Johannes Rau den lockeren Spruch für sich entdeckt. “Wir in NRW” – das untermauerte den Anspruch der Partei, das Land zu repräsentieren und niemand sonst. Es war die Zeit von absoluten Mehrheiten für die Sozialdemokraten an Rhein und Ruhr. 1985 holte Johannes Rau mit diesem Slogan das bis heute beste Wahlergebnis für die SPD. “Wir in NRW” meinte denn auch, wir allein sind NRW. Gegen uns kann keiner. Wer will, darf mit uns. Und wer nicht will, ist selber schuld und wird schon sehen, was er davon hat.

Ausgedient hatte der Slogan spätestens, als die Grünen zehn Jahre später mit ins Regierungsboot kamen. Die rot-grünen Koalitionen, egal ob unter Johannes Rau, Wolfgang Clement oder Peer Steinbrück, zeichneten sich mehr durch Streit aus als durch Gemeinsamkeit. Zanken wie die Kesselflicker – das wollte und konnte wahrlich keiner unter das Motto “Wir in NRW” stellen.
Folgerichtig kam dann erst einmal das Aus für Rot-Grün 2005. Die Episode Jürgen Rüttgers begann, und der CDU-Ministerpräsident machte den großen Fehler, ausgerechnet den Sozialdemokraten Johannes Rau zum Vorbild zu nehmen und dessen alten Slogan wieder hervorzukramen. Im Wahlkampf 2010 lächelte Jürgen Rüttgers auf Plakaten unter der Überschrift “Wir in Nordrhein-Westfalen”.

Zeitgleich aber veröffentlichten Autoren unter Pseudonymen in einem Internet-Blog mit dem Titel “Wir in NRW” Kritisches über die CDU und ihren Vormann Rüttgers. Interna aus der Parteizentrale über unseriöse Wahlkampf-Praktiken, Enthüllungen über Machtkämpfe im innersten Zirkel um Jürgen Rüttgers – all das führte am Ende wohl auch zur Abwahl des Ministerpräsidenten. Und zum Verdacht, dieser Blog “Wir in NRW” sei eigentlich von der SPD ferngesteuert und finanziert worden, um Rüttgers aus dem Amt zu vertreiben.

Den Blog gibt es schon lange nicht mehr, den Slogan “Wir in NRW” jetzt aber doch wieder: Die Landesregierung von Hannelore Kraft hat ihren neuen Internetauftritt unter die altbekannte Überschrift gestellt. Und jetzt kann jeder selbst überlegen, in welche Tradition die Regierung sich hier stellt.
Vielleicht ist es aber einfach so, dass ein guter Slogan einfach nicht totzukriegen ist. Zumal selbst die CDU im Land nicht ganz auf ihn verzichten mag. Deren Mitgliedermagazin heißt: “Bei uns in NRW”…

About Author

Drei Jahre als Korrespondent in Düsseldorf und jetzt schon meine zweite Landtagswahl. So hatte ich mir das nicht gedacht, als ich 2009 von WDR 2 in Köln in die Landeshauptstadt gewechselt bin. Aber spannend ist es schon. Wahlkampf, Koalitionsverhandlungen, dann das Experiment Minderheitsregierung, jetzt also wieder Wahlkampf. Und wir als Journalisten immer mittendrin. Das ist das Schöne an der Landespolitik, man bekommt vieles hautnah mit. Meine Schwerpunktthemen sind Haushalt und Finanzen, die Hochschulpolitik, und bei den Parteien FDP und Linke. Und wenn es mal keine Politik ist, hält mich die Familie auf Trab. Drei Kinder machen mindestens so viel Trubel wie fünf Parteien.

Leave A Reply

Die mit * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden.

Solve : *
12 ⁄ 3 =


Top