Fußball verbindet Südamerika und NRW

https://blog.wdr.de/landtagsblog/fussball-verbindet-suedamerika-und-nrw/

Fußball verbindet Südamerika und NRW

Kommentare zum Artikel: 0

Sprache verbindet bekanntlich. Und Fußball! NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (bekennende Anhängerin von Borussia Mönchengladbach) und ihr Wirtschaftsminister Garrelt Duin (HSV-Fan) waren in dieser Woche unterwegs in Südamerika. Türen öffnen für NRW-Unternehmen und deren mögliches wirtschaftliches Engagement auf einem Kontinent im Aufbruch. Protokollarische Höhepunkte der Reise waren Gespräche mit der chilenischen Staatspräsidentin Bachelet und dem Staatspräsidenten von Kolumbien, Santos.

Bachelet kannte die NRW-Regierungschefin schon von einem früheren Besuch in Deutschland. Die beiden verstanden sich gut. Wohl so eine Frau-Frau-Connection. Schwieriger war’s da schon in Kolumbien. Dessen Staatspräsident Juan Manuel Santos wusste erst mal nicht so ganz genau, wer oder was Nordrhein-Westfalen ist (was man einem Mann, der gerade einen historischen Friedenschluss nach 50 Jahren Bürgerkrieg in seinem Land zu bewerkstelligen hat, vielleicht ja mal nachsehen kann). Merklich beeindruckt war „El Presidente“ dann aber, als er erfuhr, dass gleich fünf Vereine aus NRW – Dortmund, Schalke, Mönchengladbach, Leverkusen und Köln – in der 1.Fußball-Bundesliga spielen.

Von da an, erzählte Hannelore Kraft gestern Abend launig beim Botschaftsempfang in der kolumbianischen Hauptstadt Bogotá, sei die Stimmung gleich sehr viel entspannter gewesen. Nur bei der Frage, wie man beim Fußball zu einer Win-Win-Situation kommen könne, seien beide Politiker irgendwie nicht so recht vorangekommen….

P.S. Für die Spezialisten: Am Tag des Präsidenten-Gespräches siegte Borussia Mönchengladbach in der Champions League 4:2 gegen Sevilla. Und Santos eilte gleich nach dem Gespräch ins Hauptstadt-Stadion. Sein Verein Santa Fe Bogota gewann ebenfalls. Die neuen Beziehungen zwischen NRW und Kolumbien scheinen unter einem guten Stern zu stehen.

About Author

Alles, was recht ist, aber langweilig wird es in der Landespolitik nie! Flüchtlinge, Haushalt, Energiepolitik, Umwelt: Ständig tun sich neue politische Baustellen auf, und es gibt immer viel zu berichten. Ich begleite die Landespolitik als Berichterstatter schon seit 1998. Meine wichtigsten Themen sind Umwelt, Energie, Wirtschaft und Verkehr.

Leave A Reply

Die mit * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden.

Solve : *
3 × 8 =


Top