Make NRW great again!

https://blog.wdr.de/landtagsblog/make-nrw-great-again/

Make NRW great again!

Kommentare zum Artikel: 5

Jetzt aber mal ehrlich. Wer hat denn da bei wem abgekupfert? Donald Trump, der große, neue, unheimliche Präsident der USA, postuliert sein “America first” und die Welt erzittert. Dabei ist das alles doch ein ganz alter Hut!

Hat der Trump bei Laschet geklaut?

Die CDU in Nordrhein-Westfalen schreibt schon seit Monaten “NRW geht vor” auf alle erdenklichen Flyer, Schreibblöcke, Parteitags-Handouts und worauf auch immer. CDU-Chef Laschet sagt, NRW muss (und wird … natürlich nur mit Laschet) wieder auf Platz 1 unter den Bundesländern aufsteigen. “Let’s make NRW great again”, könnte man sagen – “lasst uns NRW wieder groß machen.”

“NRW geht vor” ist auch der Titel eines netten Parteiwerbe-Spots, für den der CDU-Mann neulich in einen rumpelnden und stotternden schwarzen NRW-Sportwagen gestiegen ist. Neustart … Gas … und (klar!) ab geht die Post: Einholen, überholen, siegen.

Ich bin völlig sicher: Der Trump hat alles beim Laschet abgeguckt.

Und jetzt wird mir doch ein bisschen schwummrig, nämlich bei dem Gedanken, was passieren würde, wenn umgekehrt der Laschet beim Trump abgeguckt hätte. Alternative Fakten: Okay, die Vokabel kannten wir bisher noch nicht, das soll’s aber auch schon bei der ein oder anderen Landtags-Auseinandersetzung gegeben haben.

“You are fired”

Etwas forscher würde wohl der Umgangston unter den NRW-Politgranden ausfallen. Zum Beispiel im Streit um den Berlin-Attentäter Anis Amri und mögliche Versäumnisse bei NRW-Innenminister Ralf Jäger. Kein verschwurbeltes Rumeiern mehr: “Was muss denn eigentlich noch passieren, bis der Innenminister aus dem Verkehr gezogen wird?” Sondern: Grimmiges Gesicht aufsetzen, Zeigefinger nach vorne und “You are fired!”

Über den Autor

Alles, was recht ist, aber langweilig wird es in der Landespolitik nie! Flüchtlinge, Haushalt, Energiepolitik, Umwelt: Ständig tun sich neue politische Baustellen auf, und es gibt immer viel zu berichten. Ich begleite die Landespolitik als Berichterstatter schon seit 1998. Meine wichtigsten Themen sind Umwelt, Energie, Wirtschaft und Verkehr.

5 Kommentare

  1. Heinz-Huber Philippen am

    Unsere Damen und Herren Politiker sollten sich mehr um die Probleme ihrer Wählerinnen und Wähler kümmern, sonst geht es uns in NRW und im Herbst in Deutschland vielleicht ebenso wie der Bevölkerung in Amerika. Wenn erst mal etwas umgekippt ist – wie jetzt in den USA – dann wird es wieder schwierig, das wieder aufzurichten! Vielleicht geht unseren Politikerinnen und Politikern dies auch mal in den Sinn!!

  2. Heinz-Hubert Philippen am

    Unsere Damen und Herren Politiker sollten sich mehr um die Probleme ihrer Wählerinnen und Wähler kümmern, sonst geht es uns in NRW und im Herbst in Deutschland vielleicht ebenso wie der Bevölkerung in Amerika. Wenn erst mal etwas umgekippt ist – wie jetzt in den USA – dann wird es wieder schwierig, das wieder aufzurichten! Vielleicht geht unseren Politikerinnen und Politikern dies auch mal in den Sinn!!

  3. Dazu nur eine grundsätzliche Frage:
    Wie möchte jemand, der offensichtlich schon mit der rein formalen Korrektur einiger studentischer Klausuren mehr als nur überfordert war, nunmehr ein dahinsiechendes Bundesland wieder nach vorne bringen?

Einen Kommentar schicken

Die mit * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden.

Rechenaufgabe: 28 + 30 =


Top