Protestaktion im Landtag: Ich bin taub!

https://blog.wdr.de/landtagsblog/protestaktion-im-landtag-ich-bin-taub/

Protestaktion im Landtag: Ich bin taub!

Kommentare zum Artikel: 0

Vor einiger Zeit hat es im Landtag die Diskussion gegeben, ob Plenarsitzungen und wichtige Anhörungen im Sinne der Barrierefreiheit für Gehörlose übersetzt werden sollten. Damals hieß es, das immer zu machen, sei zu aufwendig und teuer. Aber wenn es um ein Thema gehe, das die Belange von Gehörlosen betreffe, werde man selbstverständlich einen Gebärdensprachdolmetscher einsetzen. Damit war die Debatte damals beendet.

Peinliche Panne bei Anhörung zur Inklusion

Am Mittwoch (18.11.2015) nun gab es so ein Thema. Bei einer Anhörung im Landtag ging es um die Inklusion behinderter Menschen. Anwesend war auch ein Sachverständiger des Landesverbandes der Gehörlosen, Martin Magiera. Ein Gebärdensprachdolmetscher aber war nicht im Raum. Und so geriet die Anhörung zur Farce. Nach kurzer Zeit hielt Magiera ein hingekritzeltes Plakat in die Höhe: “Ich bin taub!!”, stand darauf. Die Anhörung wurde unterbrochen und dann abgebrochen.

Ganz schön peinlich für den Landtag. Allerdings muss man zur Ehrenrettung der Verwaltung sagen, dass sie versucht hat, die Panne zu verhindern. Wie eine Sprecherin sagt, habe die Landtagsverwaltung relativ kurzfristig, nämlich eine Woche vorher, erfahren, dass zwei Gehörlose an der Sitzung teilnehmen. Und dann sei es nicht mehr möglich gewesen, für den Termin einen Gebärdensprachdolmetscher zu finden.

“Eine Diskriminierung für Gehörlose”

Absagen wollte die Obleute des Sozial-Ausschusses die Anhörung nicht. Stattdessen sollte es zu einem späteren Zeitpunkt eine Extra-Sitzung mit den Gehörlosen geben. Darüber seien die Betroffenen am Abend vorher per Mail informiert worden, sagt die Sprecherin. Magiera kam trotzdem. Bei Facebook schreibt er: “Diese Anhörung ohne Gebärdensprachdolmetscher stellt eine Diskriminierung für die Gehörlosen dar.”

Magiera wollte also ein Zeichen setzen. Und das ist ihm gelungen. Die Anhörung wird nun wiederholt – dann wohl mit Dolmetscher. Es ist noch ein langer Weg bis zur Inklusion.

About Author

Online-Reporter sind im Düsseldorfer Politik-Betrieb immer noch eine Seltenheit. Das hat sich seit 2011, als ich in Düsseldorf angefangen habe, nicht verändert. Ich schreibe, blogge und twittere über alles, was mit Landespolitik zu tun hat. Egal, ob Jagdgesetz, Haushaltsdebatte oder Funkloch-Affäre. Nachzulesen - unter anderem - bei WDR.de.

Leave A Reply

Die mit * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden.

Solve : *
27 − 8 =


Top