(Nicht nur) auf die Ohren: Simenon ohne Ende

https://blog.wdr.de/nollerliest/nicht-nur-auf-die-ohren-simenon-ohne-ende/

(Nicht nur) auf die Ohren: Simenon ohne Ende

Kommentare zum Artikel: 2

Der Belgier Georges Simenon, der von 1903 bis 1989 lebte, ist einer der großen Krimiklassiker. Simenon war ein Vielschreiber, um die 250 Romane und ca. 150 Kurzgeschichten hat er veröffentlicht – mindestens. Ein sehr ambitioniertes Projekt also, das alles nochmal neu auf Deutsch rauszubringen; der Kampa und der Hoffmann & Campe Verlag haben es sich vorgenommen, der Deutsche Audio Verlag übernimmt die Hörbuchversionen von großen Teilen des Ganzen.

Mit dabei auch zwei echte Entdeckungen aus dem Frühwerk Simenons: “Maigret im Haus der Unruhe” – ein bislang unbekannter Vorläufer der berühmten Maigret-Reihe, der schon alles hat, was einen Maigret-Roman auszeichnet, weshalb die Herausgeber auch vom “Fall 0” des Pariser Kripokommissars sprechen. (Das Hörbuch hat Walter Kreye eingelesen.)

Auch sehr interessant “Die Rätsel der Maria Galanda” – eine Art Kurz-Serie um den Mordermittler G 7, ein aufschlußreicher Vorläufer zum berühmten Maigret. Von heute her gehört, ist diese Kurzserie, die in vier Fälle und vier ganz verschiedene Milieus führt, erstaunlich “postmodern” geschrieben – und von der Struktur her wie eine Mini-Serie gestaltet, sehr spannend. (Gelesen von Christian Berkel.)

2 Kommentare

  1. annett krümmling am

    Hallo! Heute (2.9.19) wurde australische Literatur vorgestellt, die ich sehr interessant fand. Kommt dazu auch eine Bücherliste? Würde mich freuen…

Einen Kommentar schicken

Die mit * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden.

Solve : *
22 − 1 =


Top