Es geht los!

https://blog.wdr.de/ihrewahl/es-geht-los/

Wir haben mit unseren Kandidaten-Interviews begonnen! Heute um 10 Uhr ging’s los, an 13 verschiedenen Standorten in NRW. Bisher klappt alles wie geplant. Mehr als 200 Kandidaten sind am ersten Tag  am Start, daher hier (oben in den Fotos) nur kurz ein paar Eindrücke von vor Ort. Wir haben einige kurzfristige Absagen – aus verschiedenen, meist gesundheitlichen Gründen – sind aber zuversichtlich, dass wir die Kandidaten zu einem späteren Zeitpunkt interviewen können.

10 Kommentare

  1. Hallo,

    ich war eine der Kandidatinnen heute und es hat mir riesigen Spass gemacht. Immerhin konnte ich 19 von 23 Fragen beantworten. Alle Mitarbeiter beim WDR waren super nett. Zur Bundestagswahl mache ich das gerne nochmal.

  2. Schön im Erklärvideo zu sehen das ehms und öhms auch bei Menschen vorkommt die ja mit Kamerasettingsituationen berufsbedingt eine Form von Erfahrung haben sollten. 🙂

    Beruhigend zu wissen, da ich gefühlt wohl zu viele selbst zum freidenkend sprechend in den 4 Minuten raus gelassen habe.

    Ich hoffe die werden nicht in den „forced subtitles“ mitgeschrieben! 😉

    Frage/Vorschlag: ist es geplant nach dem Vorbild der Tagesschau online Seite eine einfache one klick funktion zum offline Download des jeweiligen Videos zu setzen?

    (Der WDR kriegt soviel von den „zwangsgebühren“ macht es den Geldgebern/Internet Nutzern aber schwerer als andere ARD Partner mit ihrem Internetangebot direkt über die jeweilige Beiitragsseite an eine lokale Offlinekopie zu kommen. Nehmt euch da doch bitte mal ein Beispiel! Sonst muss ich doch noch Kultusminister NRW werden und das Landesgesetzlich verpflichtend machen das ihr die vielen Inhalte die ihr vom Bürger ja bezahlt bekommt diesen auch einfach und längerfristig zum Privatkopieren zur Verfügung stellen müsst!)
    P.S. Ja, ich kenne das Open Source Projekt MediathekView für Computer, aber das ist (relativ) kompliziert in der Bedienung und mit der 30 Tage Beschränkung Suchzeitraum nicht Demokratiefreundlich! Weg mit den „depublizier vorgaben“ und weg mit Politikern die Angst zu haben scheinen das man ihnen ihre Bild/Ton Aufzeichnungen des ÖR Rundfunk längerfristig als „bis nächste Woche“ ggf. vorhalten kann wenn nötig!

    • Hallo Mario,

      eine Download-Funktion wird es nicht geben, jedoch können Sie auf Ihr Video direkt verlinken. Zudem werden alle Interviews bis zur nächsten Landtagswahl online verfügbar sein.

    • Bernhard Ebner am

      Es würde auch helfen, wenn sie dafür sorgen, dass wir unsere Videos länger veröffentlichen dürfen und sie nicht nach in der Regel 7 Tagen löschen müssen. Es gibt zu viele Regeln die einschränken was der öffentlich rechtliche Rundfunk veröffentlichen Darf.

  3. Manuela Langer am

    Hallo,

    ich gehörte auch gestern zu den ersten, die interviewt wurden. Ein ganz großes Lob an die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des WDR! Sie haben sehr professionell gearbeitet und waren alle sehr nett.
    Ich war höllisch nervös, aber es ist extrem gut gelaufen.

    Die gesamte Aktion finde ich klasse – allen Kandidaten aller Parteien werden dieselben Möglichkeiten geboten. So geht fair!

    Liebe Grüße,
    Manuela Langer
    Piratenpartei Kreisverband Köln

  4. Hallo Allerseits,

    ich war auch am Mittwoch einer der ersten und fühlte mich im Studio gut aufgehoben und betreut. 🙂

    Ich konnte meinen Parteikollegen bereits gute Hinweise in unserer wöchentlichen Telko am selben Abend geben und wir sind alle gespannt auf die Veröffentlichung der Videos im April …

    Henrik Wittenberg
    Bündnis Grundeinkommen

  5. Tach,

    ein großartiges Projekt vom WDR – fair für Alle und professionell in der Ausführung!
    Ich danke Euch für diese Plattform!

    Prost,
    Sven W. Busch
    Die PARTEI

Einen Kommentar schicken

Die mit * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden.

Um Ihren Kommentar zu versenden, beantworten Sie bitte die folgende Frage: *

Top