Tag 48: Zuständigkeiten

https://blog.wdr.de/loveparade-prozess/tag-48-zustaendigkeiten/

Tag 48: Zuständigkeiten

Kommentare zum Artikel: 0

Heute ist der ehemalige Abteilungsleiter für den Außendienst des Ordnungsamtes Duisburg im Zeugenstand. Der 64-jährige war damals für die Sicherheit auf den öffentlichen Straßen zuständig, die zum Gelände führten. Bei der Planung war er von Anfang an dabei.

Schon im Herbst 2009 sei er damit beauftragt worden, ein geeignetes Veranstaltungsgelände für die Loveparade mit einer Million Teilnehmern zu finden. Vergeblich.

„Kommt doch mal mit echten Zahlen raus, diese Zahl kann doch nicht stimmen.“ soll das Ordnungsamt den Veranstalter aufgefordert haben. Daraufhin sei die Zahl nach unten korrigiert worden. Die Suche nach der Partylocation ging weiter.

„Die überschwemmen uns doch die Stadt. Wenn die nicht alle aufs Gelände kommen, haben wir auch keine Ausweichfläche. Auch 400.000 Menschen sind zu viel.“ soll man auf die zweite Zahl erwidert haben.

In der dritten und letzten Etappe habe man dann echte Zahlen bekommen. Keine „medialen“ Marketingwerte mehr, die für die Presse gedacht waren.

Bei 250.000 Teilnehmern habe auch keiner mehr Einwände gehabt. Man habe sich auf den alten Güterbahnhof geeinigt. Ein Glück für das Ordnungsamt?

Die Verschiebung von Zuständigkeiten

Als klar gewesen sei, dass das Gelände am Bahnhof eingezäunt werden müsse, sei ein Druck vom Ordnungsamt abgefallen. Denn damit sei man nicht mehr zuständig gewesen. Das Bauamt soll dann den Druck gehabt haben. Auch die Verantwortung?

So einfach scheint die Sache nicht zu sein, auch wenn die Vertreter des Ordnungsamtes versuchen es so darzustellen. Denn die Zuständigkeit am Unglücksort selbst, dem Tunnel und der Karl-Lehr-Straße bleibt unklar. Der Zeuge konnte heute keine konkrete Besprechung benennen, bei der diese Frage eindeutig beantwortet worden ist.

Ist diese Frage nie geklärt worden? Und ist es deshalb zum Unglück gekommen, weil sich niemand zuständig gefühlt hat?

Wieder ein Prozesstag, der mich mit mehr Fragen als Einsichten zurücklässt.

 

 

 

 

 

Über den Autor

1979 in Duisburg geboren. Nach einem Volontariat bei einem TV-Sender ging es weiter als freie Videojournalistin für verschiedene TV Sender und internationale Online-Plattformen. Seit 2016 im WDR Studio Duisburg zuhause.

Top