Die Fragen stehen fest!

https://blog.wdr.de/ihrewahl/die-fragen-stehen-fest/

Die Fragen stehen fest!

Kommentare zum Artikel: 0

Nun stehen alle in den Startlöchern: Schon am kommenden Montag (26.06.2017) werden in Berlin die ersten Interviews für den Kandidatencheck zur Bundestagswahl aufgezeichnet. Die aktuellen Bundestags-Abgeordneten, die wieder kandidieren, bekommen die Möglichkeit, in der letzten Sitzungswoche vor der Sommerpause den Kandidatencheck zu absolvieren. Pünktlich dazu ist natürlich auch der Fragenkatalog fertig geworden.

Auch dieses Mal haben wir im Vorfeld um Vorschläge und um Ihre Themen gebeten. Viele gute Vorschläge haben uns erreicht, die wir berücksichtigt haben. Insgesamt besteht der Katalog aus 22 (Haupt-)Fragen und 6 Zusatzfragen zu Innen- und außenpolitischen Themen. Die Rahmenbedingungen bleiben gleich: Alle Kandidatinnen und Kandidaten bekommen dieselben Fragen in derselben Reihenfolge gestellt und haben genau vier Minuten Zeit. Wie viele Fragen wir stellen können, hängt natürlich wieder von der Länge der Antworten ab. Aus Gründen der Vergleichbarkeit wünschen wir uns, dass die Kandidatinnen und Kandidaten sich zu möglichst vielen Themen äußern – beeinflussen werden wir das aber nicht.

Die Fragen:

Einstiegsfrage
Wenn Sie in den Bundestag gewählt werden, was ist Ihr wichtigstes Ziel für Nordrhein-Westfalen?

Innere Sicherheit
Welche Schwerpunkte möchten Sie beim Thema “Innere Sicherheit“ setzen?

Terror
Was muss getan werden, um Bürger vor Terror zu schützen?

Soziales
Reichtum und Armut sind in Deutschland ungleich verteilt. Wollen Sie etwas dagegen tun?

Rente
Wie stellen Sie sich die Rente der Zukunft vor?

Pflege
Immer mehr Menschen in Deutschland werden pflegebedürftig. Wie wollen Sie dieser Herausforderung begegnen?

EU
Nach der Brexit-Entscheidung befindet sich die EU in der Krise. Welche Rolle soll Deutschland künftig in der EU einnehmen?

Soll die Türkei Mitglied der EU werden?

Außen- und Sicherheitspolitik
Sollte sich Deutschland bei internationalen Krisen stärker engagieren – auch militärisch?

Zuwanderung
Sollte die Einwanderung nach Deutschland anders als bisher geregelt werden – wenn ja: Wie?

Integration und Flüchtlinge
Sollen Flüchtlinge häufiger als bisher abgeschoben werden?

Digitalisierung
Was muss in Deutschland in Sachen Digitalisierung dringend passieren?

Finanzen
Der Staat nimmt mehr Geld ein als je zuvor und muss zurzeit keine Schulden machen. Was soll mit den Überschüssen geschehen?

Infrastruktur
Viele Straßen, Brücken und Gleise in NRW müssen saniert werden. Wie kann das erreicht werden?

Verkehr
Für welches Verkehrsmittel werden Sie sich in Zukunft stark machen?

Soll es Fahrverbote für Diesel-PKW geben?

Umwelt/Klimaschutz
Welche Schwerpunkte wollen Sie in der Klimapolitik setzen?

Bildung
Die Bildungskarriere eines Kindes hängt stark vom Elternhaus ab. Was werden sie tun, um die Chancengleichheit zu verbessern?

Wohnen
Was wollen Sie gegen die steigenden Mieten in vielen Städten tun?

Gesellschaft
Sollten gleichgeschlechtliche Partnerschaften der Ehe gleichgestellt werden?

Familie
Was werden Sie tun, um Familien zu unterstützen?

Demokratie
Sollte es in Deutschland Volksentscheide auch auf Bundesebene geben?

Zusatzfragen:
– Wie wollen Sie Deutschland als Wirtschaftsstandort attraktiver gestalten?
– Ist das existierende Modell der Krankenversicherung richtig – oder sollte etwas daran geändert werden?
– Sind Sie für oder gegen ein bedingungsloses Grundeinkommen?
– Nach der Wahl von US-Präsident Trump ist unser Verhältnis zu den USA komplizierter geworden. Muss sich Deutschland gegenüber den USA neu positionieren?
– Was wollen Sie für den ländlichen Raum tun?
– Was würden Sie dafür tun, um Politik transparenter zur machen?

Den Kandidaten liegen diese Fragen nun auch vor. Sie haben außerdem eine Bestätigung ihrer Termine bekommen, sofern die schon feststehen, sowie die Bitte, den sogenannten Steckbrief auszufüllen, den wir wieder mit dem Kandidatencheck (neben den Videos) veröffentlichen wollen – so wie hier rechts neben diesem Video aus dem Kandidatencheck zur Landtagswahl.

Einen Kommentar schicken

Die mit * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden.

Um Ihren Kommentar zu versenden, beantworten Sie bitte die folgende Frage: *

Top