Unsere Fragen beim Kandidatencheck

https://blog.wdr.de/ihrewahl/fragenkatalog/

Unsere Fragen beim Kandidatencheck

Kommentare zum Artikel: 1

Wir haben Sie ja bereits Ende Januar aufgefordert, uns zu sagen: Was würden Sie eigentlich Ihren Kandidaten fragen? Wir haben hier im Blog, per Mail und über Facebook gute Anregungen und Fragen bekommen, die wir zum Teil auch übernommen haben. Jetzt haben wir den Fragenkatalog für unsere Kandidaten/Innen finalisiert.
Klar ist: Die Fragen sind für Alle gleich. Ebenso die Zeit, die für die Beantwortung zur Verfügung steht: genau vier Minuten. Das bedeutet, dass die Anzahl an Fragen, die wir den Kandidaten stellen können, von der Länge der Antworten abhängt. Inhaltlich decken wir unterschiedliche Themengebiete ab. Da wir mit den Videos eine größtmögliche Vergleichbarkeit erreichen wollen, wäre es gut, wenn die Kandidaten möglichst pro Thema eine Frage beantworten. Aber letztlich können wir das nicht beeinflussen: Wenn jemand auf die ersten Fragen sehr detailliert antwortet und die Aufnahme-Zeit erreicht ist, dann erfahren wir in diesem Interview nichts zu den Positionen des Kandidaten zu den weiteren Themen.

Mit dieser persönlichen Frage steigen wir ein:

Wenn Sie gewählt werden, was ist Ihr wichtigstes Ziel (für die kommende Legislaturperiode?)

Dann folgen die allgemeinen Fragen zu unterschiedlichen Themen:

Innere Sicherheit
Welche Schwerpunkte möchten Sie beim Thema “Innere Sicherheit“ setzen?

Sozialpolitik
Was würden Sie gegen die soziale Ungleichheit unternehmen?

Verkehrspolitik
Was sind für Sie die größten Herausforderungen in der Verkehrspolitik des Landes?

Flüchtlingspolitik und Integration
Was ist die wichtigste Aufgabe beim Thema Zuwanderung?
Sind Sie für oder gegen eine “Obergrenze“ für Zuwanderung?

Finanzpolitik
Muss NRW mehr sparen oder mehr investieren?

Bildungspolitik
Was muss in der Bildungspolitik geschehen, um für Chancengleichheit zu sorgen?
Hinweis: Die Frage „Sind Sie für ein Abitur nach 8 oder 9 Schuljahren?“ ist falsch, wir haben sie daher berichtigt in: Sind Sie für G8 oder G9?

Digitalisierung
Was sind die wichtigsten Ziele bei der Digitalisierung?

Energiepolitik
Soll das Land auf Erneuerbare oder fossile Energie setzen?

Umweltschutz
Soll sich das Land auf eigene Klimaschutzziele verpflichten?

Wissenschaft und Forschung
Was sind die wichtigsten Ziele in der Forschungspolitik?

Und danach würden noch „Reserve“-Fragen folgen, falls ein Kandidat sehr kurz antwortet und die 4 Minuten nicht ausschöpft:

Muss das Land mehr Geld für Straßen und Schienen ausgeben? Was kann die Landespolitik gegen Kinderarmut tun? Muss das Land die Mietpreisbremse verschärfen oder abschaffen? Sind Sie für oder gegen ein bedingungsloses Grundeinkommen? Was ist Ihre wichtigste finanzpolitische Forderung? Sind Sie für oder gegen einen Ausbau der Kinderbetreuung? Sind Sie für ein schnelles Ende des Braunkohletagebaus? Soll die Politik auf mehr oder weniger Windkraft setzen? Was geht vor: Arbeitsplätze oder Artenschutz? Brauchen die Hochschulen mehr oder weniger Geld?

P.S. Über 400 Kandidaten haben bereits einen Termin mit uns – und es werden täglich mehr…

1 Kommentar

  1. Ich freue mich, dass es überhaupt so was gibt. Das ist sehr gut für uns. Hut ab für den WDR.
    Ich hätte mir gewünscht, dass von den KanditatInnen ein bißchen Lebensalltag vor der Befragung gezeigt wird, wenn es möglich ist. Ich würde Videoaufnahmen von mir anfertigen und schicken. Wenn das passen würde, würde es mich freuen.
    Mit freundlichen Güßen und weiter so.

    Birane Gueye

Einen Kommentar schicken

Die mit * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden.

Um Ihren Kommentar zu versenden, beantworten Sie bitte die folgende Frage: *

Top