Tag 94: Ist das der Endspurt?

https://blog.wdr.de/loveparade-prozess/tag-94-ist-das-der-endspurt/

Tag 94: Ist das der Endspurt?

Kommentare zum Artikel: 0

Das Gericht hat sich heute in den Weihnachtsurlaub verabschiedet. Erst wurde die Befragung des gestrigen Zeugen zu Ende gebracht. Sie war kurz und es gab keine neuen überraschenden Aussagen. Im Anschluss hat der Richter allen Beteiligten ein Lob dafür ausgesprochen, dass sie den Prozessplan nicht, wie in anderen großen Verfahren, verzögert hätten. Man sei im Zeitplan geblieben, was er zu Beginn nicht für möglich gehalten habe.

Ja, es mag vorbildlich sein, wie diszipliniert die Anwälte dem Takt folgen, den das Gericht vorgibt. Mir persönlich ist das hier aber ein bisschen viel der Harmonie.

Aus meiner Sicht verhält sich die Staatsanwaltschaft und die Nebenklage oft zurückhaltend. Ich habe bis zu einem gewissen Grad Verständnis dafür. Denn viele Fragen, die man an die Zeugen stellen könnte, werden schon vom vorsitzenden Richter vorweggenommen. Es wird darauf geachtet, dass keine überflüssigen Wiederholungen stattfinden. Deshalb fallen Befragungen der Staatsanwaltschaft und der Nebenklageanwälte auch heute kurz aus. Doch die Verteidiger auf der anderen Seite machen viel häufiger von ihrem Recht Gebrauch Erklärungen zu vorangegangen Zeugenaussagen abzugeben. Sie wirken bemüht Beweismittel intensiver anzusehen. Alles, um ihre Mandanten zu entlasten.

Auf der anderen Seite hätte ich gerade von den Nebenklageanwälten, die den Brandbrief an das Justizministerium geschrieben haben und ein Einstellen des Verfahrens verhindern wollen, mehr Einsatz im Prozess selbst erwartet. Doch heute bleiben, wie so oft in letzter Zeit, viele Plätze leer. Viele Mikrofone stumm.

Mir scheint, hier wird den Verteidigern die Bühne überlassen. Das mediale Interesse mag nachgelassen haben. Am dritten Januar wird der letzte Zeuge vor dem Rechtsgespräch vernommen. Dann entscheidet sich, ob und wie es im Verfahren weitergeht.

Über den Autor

1979 in Duisburg geboren. Nach einem Volontariat bei einem TV-Sender ging es weiter als freie Videojournalistin für verschiedene TV Sender und internationale Online-Plattformen. Seit 2016 im WDR Studio Duisburg zuhause.

Top