Alle Jahre wieder alles anders: Die Litcologne 2017

https://blog.wdr.de/nollerliest/alle-jahre-wieder-alles-anders-die-litcologne-2017/

Alle Jahre wieder alles anders: Die Litcologne 2017

Kommentare zum Artikel: 0

Auch 2017 präsentiert die Litcologne wieder rund 200 Lesungen – 100 für Kinder, 100 für Erwachsene. Das Programm ist gewohnt hochkarätig und viefältig, die Macher des Festivals präsentieren große Stars der Literaturwelt, insbesondere aus den USA, ebenso wie spannende Debütanten und Newcomer, und die deutschen Texte lesen (meist) bekannte Schauspieler.

Alle Jahre wieder könnte man sagen, und doch ist 2017 irgendwie auch alles anders, ein wenig zumindest: Die 17. Litcologne, das zeigt ein Blick über’s Programm, könnte ein besonders politisches Literaturfestival werden. Es gibt eine ganze Reihe an Veranstaltungen, die sich dezidiert mit politischen Themen auseinander setzen, etwa mit der Situation von Schriftstellern in der Türkei – und es gibt viele Lesungen, in denen sich die politischen Prozesse spiegeln, die uns derzeit beschäftigen, spiegeln. Im Zentrum, so scheint´s, steht dabei ein Thema, das derzeit sowieso “das” zentrale Thema schlechthin ist: Die Migration. Ein Thema mit vielen “problematischen” Seiten, klar – aber auch eines, bei dem “die Literatur” nur profitieren kann, denn aus der Migration, auch das zeigt die 17. Litcologne, enstehen jede Menge richtig guter Geschichten.

Einen Kommentar schicken

Die mit * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden.

Solve : *
25 × 6 =


Top