Viersen, Lügde, Corona: Der weite Weg zum besseren Kinderschutz

https://blog.wdr.de/landtagsblog/viersen-luegde-corona-der-weite-weg-zum-besseren-kinderschutz/

Viersen, Lügde, Corona: Der weite Weg zum besseren Kinderschutz

Kommentare zum Artikel: 0

In Viersen steht eine Erzieherin unter Mordverdacht. Die parlamentarische Aufklärung im Fall Lügde stockt an der Stelle, an der Jugendamtsmitarbeiter Aussagen müssen. Und da ist die Sorge vor all dem, was Kindern in der Corona-Pause geschehen sein könnte. All das wirft Fragen zum Kinderschutz auf. Sind wir NRW richtig aufgestellt, wenn es um den Schutz der Kleinsten geht? Sind die Jugendämter in den Kommunen überfordert? Oder stimmt die Struktur auf der Landesebene nicht? Das diskutiert Christoph Ullrich mit Marc Steinhäuser und Benjamin Sartory.

 

Über den Autor

Geboren 1980, aufgewachsen am linken Niederrhein, im WDR seit 2006 als Nachrichtenmann und politischer Berichterstatter unterwegs. Aktuelle Schwerpunkte bei der AfD, der Hochschulpolitik und der Sportpolitik im Land. Und sogar mit eigenem landepolitischen Podcast.

Einen Kommentar schicken

Die mit * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden.

Solve : *
17 × 25 =


Top