Wo ist die Schuldenuhr geblieben?

https://blog.wdr.de/landtagsblog/wo-ist-die-schuldenuhr-geblieben/

Wo ist die Schuldenuhr geblieben?

Kommentare zum Artikel: 3

Etwas fehlt vor der FDP-Fraktion im neuen Landtag. Da raste seit Jahren die Schuldenuhr und zählte Millionen zusammen. Jetzt, nach dem Regierungswechsel, ist die Schuldenuhr plötzlich weg.

Wo ist sie geblieben? Abgebaut. Warum eigentlich? Wird sie nicht mehr gebraucht? Ist sie defekt? Wird sie repariert? Zeigte sie falsche Zahlen?

Sie ist häufiger mal stehen geblieben

Die sekündlich steigende Schuldenlast pro Einwohnerkopf hatte die rot-grüne Regierung richtig schlecht aussehen lassen. Die FDP hätte die Schuldenuhr im Januar eigentlich zurückstellen müssen: Der SPD-Finanzminister saß auf Überschüssen. Aber sie lief weiter.

Jetzt sitzt die FDP in der Regierung. Und die Schuldenuhr ist weg. Aus der FDP-Fraktion heißt es: Sie ist sowieso häufiger mal stehen geblieben. Deswegen sei sie nach der Landtagswahl abgebaut worden.

Über den Autor

Mittlerweile darf ich mit Armin Laschet den sechsten Ministerpräsidenten erleben. Das ermöglicht Überblick und Vergleiche. Seit Johannes Rau konnte ich alle Regierungschefs- und Chefinnen aus der Nähe beobachten: Wolfgang Clement, Peer Steinbrück, Jürgen Rüttgers und Hannelore Kraft. Ein Kommen und Gehen. Als Korrespondent für Landespolitik nah dran zu sein ist spannend. In der Landeshauptstadt läuft Politik auf Tuchfühlung. Und es gibt Blicke in die Kulisse, auch dahin, wo die vermeintlich Mächtigen schwächeln oder doch nur mit Wasser kochen. Aufstieg und Fall liegen manchmal dicht beieinander. Zuständig bin ich für die Schul- und Familienpolitik, für Arbeit, Gesundheit und Soziales und die Grünen als Partei.

3 Comments

  1. Petra Grammersbach am

    Also…ich möchte die Schuldenuhr unbedingt jetzt weiter sehen, das CDU und FDP bislang nur Forderungen ohne deren Finanzierung vorgelegt haben.
    Das scheint mir bislang eher sehr unseriöse Wählertäuschung zu sein!

  2. Hartwig Marschall am

    Es ist doch klar, dass man diese Schuldenuhr jetzt nicht mehr brauchen kann, da man selbst die Schulden macht. Es wird sich eh nichts von dem verbessern, was Laschet und Lindner versprochen haben. Es wird weder weniger Staus geben, noch wird es sicherer im Lande werden. Alles, was jetzt nicht klappt, wird auf die letzte Regierung geschoben, man muss ja jetzt “den Karren erst aus dem Dreck ziehen”. Schwarz-Gelb hat lange genug das Land regiert und auch wenig bewirken können.

Einen Kommentar schicken

Die mit * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden.

Rechenaufgabe: 22 + 19 =


Top