Apple stellt neues iPhone 13 vor

https://blog.wdr.de/digitalistan/apple-stellt-neues-iphone-13-vor/

Apple stellt neues iPhone 13 vor

Kommentare zum Artikel: 3

Seit gut zehn Jahren präsentiert Apple jedes Jahr im September ein neues Lign-Up der wichtigsten Produkt: Meist  neue iPhone-Modelle, oft auch Überarbeitungen von Apple Watch, iPad und anderen Geräten.

Vergangene Nacht (14.09.2021) war es mal wieder so weit. Was normalerweise auf einer Bühne in Cupertino, Kalifornien vor Fachpublikum stattfindet, musste – coronabedingt – nun erneut als Stream realisiert werden. Motto dieses Jahr dann auch: „California Streaming“.

Nutzer können die Tiefenschärfe in Videos auch nachträglich ändern, Rechte: WDR/Schieb

Nutzer können die Tiefenschärfe in Videos auch nachträglich ändern

iPhone 13: Kamera und Display verbessert

Um es gleich vorweg zu sagen: Ein „Bam!“ gibt es dieses Jahr nicht. Also nichts, was man nicht hätte erwarten können und einem die Schuhe auszieht. Stattdessen hat Apple seine wichtigsten Produkte, das iPhone, die Apple Watch und auch das iPad weiter entwickelt.

Das iPhone 13 wird es – wie schon üblich – in vier Modellen geben: iPhone 13, Mini, Pro und Pro Max. Mit unterschiedlich großem Display und Prozessorleistung. Apple verbaut den neuen A15-Prozessor aus eigener Fertigung, der schneller und gleichzeitig sparsamer sein soll. Da auch die Akkus größer und leistungsfähiger sind, soll das Mini anderthalb Stunden und das Pro 2,5 Stunden länger laufen.

Die Ecke mit den Kameralinsen an der Front („Notch“ genannt) wird 20% kleiner, ansonsten bleibt das Design eigentlich weitgehend gleich. Allerdings wurden Kameras und Display weiter verbessert. Die Kamera ist jetzt lichtstärker und kann vor allem in dunklen Situationen bessere Aufnahmen machen.

Praktisch: Die Schärfe lässt sich nachträglich ändern

Interessant ist der „Cinema-Modus“: Wer Videos aufnimmt, kann nachträglich die Schärfe ziehen und auch Einfluss auf die Unschärfe nehmen, sogar in Anwendungen wie iMovie oder Finalcut Pro. Für jemanden wie mich, der viele Videos dreht, ein interessant klingendes Feature.

Preislich geht’s bei 800 EUR los (für das Mini) – und das ProMax geht bei 1249 EUR. Zum ersten Mal lassen sich bis zu 1 TB Arbeitsspeicher einbauen (gegen entsprechende Bezahlung). Alles andere als ein Schnapper, aber das ist bei Apple nichts Neues.

Umwelt- und Klimaschutz werden wichtiger

Wir wollen an dieser Stelle nicht in Featureites verfallen. Wichtig zu wissen: Es gibt auch eine neue Apple-Watch-Serie 7 mit insgesamt größeren Display, da die Ränder schmaler geworden sind. Apple will hier erstmals sogar ein Mini-Keyboard anbieten, um Nachrichten auf der Watch einzutippen. Ehrlich gesagt bin ich gespannt, wie das gehen soll… Vielleicht muss man dafür 13 Jahre alt sein.

Ein Wort noch zum Thema Klimawandel und Umweltschutz: Die Apple-Events sind eine Produkt-Show, da werden solche Themen nicht vertieft. Allerdings fällt schon auf, dass Apple mit Nachdruck darauf hinweist, dass zum Beispiel die MagSafe-Magnete im neuen iPhone aus 100% recycelten Materialien hergestellt werden. Auch andere Materialien werden recycelt. Auch soll weniger Kunststoff bei Verpackungen zum Einsatz kommen und die Produktion insgesamt klimaneutral sein.

Ich persönlich finde: Solche Aspekte sollten unbedingt in den Vordergrund gerückt und Behauptungen auch belegt werden. Das könnte dann ein Anreiz für die gesamte Branche sein.

https://vimeo.com/605372513

Das neue iPhone 13 bietet interessante Neuerungen im Bereich Foto und Video

Über den Autor

Jörg Schieb ist Internetexperte und Netzkenner der ARD. Im WDR arbeitet er trimedial: für WDR Fernsehen, WDR Hörfunk und WDR.de. In seiner Sendung "Angeklickt" in der Aktuellen Stunde berichtet er seit 20 Jahren jede Woche über Netzthemen – immer mit Leidenschaft und leicht verständlich.

3 Kommentare

  1. Ist das jetzt schon Werbung?

    Ihr Bericht vom 09.09.21 geht selbst darauf ein, dass Werbung in sozialen Medien noch schwer zu durchschauen ist und welche Nachteile/Gefahren darin stecken.

    Und dann wird hier einem Hersteller mit seiner neuen Produktpalette ein ganzer Artikel gewidmet. (Produkte/Features/Preise)

    Warum eigentlich? Warum nicht auch von anderen Herstellern (Samsung/Huawei/etc.)?

    Hat für mich einen unangenehmen Beigeschmack.

  2. Ich bezweifle, dass „1TB Arbeitsspeicher“ verbaut werden. Wohl eher nur normaler Speicher für die Daten.

Einen Kommentar schicken

Die mit * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden.

Bitte lösen Sie die Rechenaufgabe : *
26 − 16 =


Top