Lass endlich mehr Crossplay zu, Playstation!

https://blog.wdr.de/digitalistan/lass-endlich-mehr-crossplay-zu-playstation/

Lass endlich mehr Crossplay zu, Playstation!

Kommentare zum Artikel: 2

Schon letztes Jahr hatte “Fortnite” die Grenzen eingerissen. Der unverschämt erfolgreiche Battle-Royale-Shooter war als erstes Game überhaupt auf allen aktuellen Spielgeräten spielbar: auf dem PC, auf der Xbox, auf der Nintendo Switch, auf der Playstation, sogar auf iOS- und Android-Geräten. Der Clou: Jeder kann seitdem gegen jeden spielen. PC-Spieler gegen Apple-User gegen Konsolen-Fans.

Crossplay vereint die Spieler

Crossplay nennt sich dieses die Plattformen überspannende Zocken – und der derzeit größte Crossplay-Gegner ist Sony mit seiner Playstation. Eigentlich. Denn nach “Fortnite” hat Sony überraschend zugelassen, dass die Gamer nun auch im rasanten Auto-Fußballspiel “Rocket League” im Crossplay gegen PC-, Xbox- und Switch-Spieler antreten können. Und das ist großartig.

Denn von einigen Exklusiv-Titeln wie etwa der “Uncharted”- oder der “Forza”-Reihe erscheinen die großen Blockbuster-Spiele sowieso für alle Plattformen. Von einigen kleineren Details macht es für den Spieler keinen Unterschied, ob er zum Beispiel Lara Croft nun am PC oder auf der Playstation durch antike Ruinen scheucht. Eigentlich gibt es damit keinen Grund, warum die Spieler dann nicht auch alle miteinander zocken können sollten.

https://www.youtube.com/watch?v=2gUtfBmw86Y

So spielt sich “Fortnite: Battle Royale”

Die Regel ist Crossplay bei der Playstation aber noch lange nicht. “For the Players” ist Sonys Slogan. Der gilt aber nicht, wenn man mal mit den Besitzern anderer Konsolen spielen will. Und wer hat schon drei Konsolen plus Gaming-PC bei sich zuhause herumstehen, um wirklich alles mit jedem spielen zu können?

Sonys Playstation isoliert sich noch immer

“Fortnite” und “Rocket League” sind also Ausnahmen von Sonys bisheriger Crossplay-Politik. Doch da muss noch sehr viel mehr kommen. Das gerade angekündigte Prügelspiel zur TV-Serie “Power Rangers” erscheint zwar auf allen Plattformen, gemeinsam spielen können aber nur PC-, Xbox- und Switch-Spieler. Also auch die Konkurrenten Microsoft und Nintendo machen hier gemeinsame Sachen. Und Sony bleibt außen vor. Zwar ist die Playstation 4 die derzeit erfolgreiche Konsole – doch langfristig schauen ihre Spieler in die Röhre, während andere User mit- und gegeneinander spielen können.

Die nächste Konsolengeneration mit den Vorzeigemodellen PS5 und der nächsten Xbox steht in den Startlöchern. Hinter den Kulissen von Sony und Microsoft wird gearbeitet, bis sie voraussichtlich in diesem Jahr angekündigt werden und 2020 erscheinen könnten. Und dann ist der perfekte Zeitpunkt gekommen, um von Anfang an Crossplay zu ermöglichen. Für alle Spieler.

Über den Autor

Mit "Doom" fing es an; seitdem haben digitale Spiele Thomas Ruscher nicht mehr losgelassen. Wenn er nicht gerade selbst spielt, schreibt und spricht er über Battle Royale, Open Worlds, eSport, Roguelikes und alles, was sonst noch mit Games zu tun hat.

2 Kommentare

  1. Anti Cross play. am

    Ich bin gegen crossplay .

    Dann sind die ganzen pc cheater mit ihren aimbots und so weiter auch dabei .

    Und noch mehr Maus und Tastatur Spieler .
    Wo ich ein Handicap mit Controller hab .

    Wenn die 2 Probleme nicht wären dann gerne .

    • Thomas Ruscher am

      Stimmt schon. Darum wäre es eigentlich ideal, wenn die Spieler ein optionales Crossplay bekämen: Wer dann Fortnite, Rocket League, PUBG oder was auch immer mit anderen Plattformen spielen möchte, kann das tun – muss aber halt nicht.

Einen Kommentar schicken

Die mit * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden.

Rechenaufgabe: 20 − 11 =


Top