Stöbern in: Datenschutz

Jörg Schieb Vor zehn Jahren sind Google-Fahrzeuge durch Deutschland gerollt; Rechte: WDR/Schieb
Kommentare zum Artikel: 12

Vor zehn Jahren Stand Deutschland Kopf: Weil Google-Autos über deutsche Straßen rollten und mit ihren Dachkameras Häuser fotografierten. Für Google Streetview, jenen Onlinedienst, der zu Google Maps gehört und das Betrachten einer Umgebung mit 360-Grad-Panoramen ermöglicht. In über 90 Ländern war Google Streetview bereits unterwegs, aber in Deutschland war die Empörung…

Jörg Schieb Beim Tracking stehen mehr Daten zur Verfügung; Rechte: WDR/Schieb
Kommentare zum Artikel: 7

Das Robert Koch Institut (RKI) meldet jeden Tag neue Corona-Höchstzahlen. Die befürchtete „zweite Welle“ ist da und soll durch strenge Kontakteinschränkungen bekämpft werden. Die Corona Warn App scheint jedenfalls kein Wellenbrecher zu sein. Vor allem deswegen nicht, weil die App weniger Daten bereitstellt, als für Ämter und Forscher wünschenswert wäre.…

Jörg Schieb Komplett per App steuern: Bei modernen Autos kein Problem; Rechte: WDR/Tesla
Kommentare zum Artikel: 19

Der kalifornische Autobauer Tesla hat am Freitag den Big Brother Award als „Datenkrake auf vier Rädern“ bekommen. Auch das ARD-Magazin „Kontraste“ hat sich intensiver angeschaut, welche Daten in einem ein modernen Elektrofahrzeug von Tesla so anfallen. Die ungenierte Datensammelwut von Autoherstellern wie Tesla gerät in den Fokus und in die…

Jörg Schieb TikTok will Rechenzentrum in Irland bauen; Rechte: WDR/Schieb
Kommentare zum Artikel: 5

Über TikTok wird derzeit viel gesprochen und geschrieben. Nicht nur, weil für US-Präsident Donald Trump TikTok ein rotes Tuch ist – vor allem, weil auf der Plattform viele (erfolgreiche) Aktionen gegen ihn gefahren werden. Sondern auch, weil sich Microsoft sehr für die Plattform interessiert. Microsoft würde gerne TikTok kaufen. Sogar…

Jörg Schieb PimEyes durchforstet das Netz nach Porträtaufnahmen; Rechte: WDR/Schieb
Kommentare zum Artikel: 10

Warum lächeln wir eigentlich noch, wenn wir fotografiert werden? Die Chance, dass eine Aufnahme mit uns im Bild irgendwo in den diversen Sozialen Netzwerken auftaucht und zur Bereicherung derselben beiträgt, ist extrem hoch. Das Risiko für Missbrauch ebenfalls, wie der aktuelle Fall PimEyes aus Polen zeigt: Wer das Angebot von…