Autor Dennis Horn

Dennis Horn, offline geboren 1981 in Köln, arbeitet als Digitalexperte in der ARD. Für Tagesschau und Morgenmagazin ordnet er die Entwicklungen in der digitalen Welt ein - und in Digitalistan bloggt er seit vielen Jahren darüber.

Allgemein Windows-Eieruhr
Kommentare zum Artikel: 6

Die Hoffnung, mit der Corona-Pandemie geht jetzt auch mit der Digitalisierung alles ganz schnell – wie haltbar ist sie eigentlich noch? Die Krise sorgt für einen deutlichen Schub bei der Digitalisierung der Arbeitswelt, hieß es im vergangenen Jahr von der Bertelsmann-Stiftung. Die Pandemie beschleunigt Innovationen, betonte Microsoft-Gründer Bill Gates noch…

Allgemein Instagram
Kommentare zum Artikel: 4

Vor drei Jahren habe ich in San Francisco mit Instagram-Gründer Mike Krieger darüber gesprochen, wie er die Plattform sauber hält. Instagram galt zu dieser Zeit als „das nette Netzwerk“, verschont von Desinformation und Hasskommentaren. „Für uns geht es vor allem darum, einen positiven Ton zu schaffen“, sagte Krieger damals. Wer…

Allgemein Mark Zuckerberg
Kommentare zum Artikel: 10

Die sozialen Netzwerke – allen voran Facebook – haben es jahrelang wie ein Mantra heruntergebetet: Wir sind nur die Plattform. Wir bieten nur die Infrastruktur. Wir sind nicht für Inhalte verantwortlich. Diese Illusion findet in diesen Tagen ein Ende. Erstaunlich ist vor allem die Konsequenz, die Facebook im Umgang mit…

Allgemein Google-Suchformular
Kommentare zum Artikel: 14

Google muss Links zu heiklen persönlichen Informationen nicht weltweit unterdrücken – sondern nur innerhalb der Europäischen Union. Das hat der Europäische Gerichtshof entschieden. Die Richter haben damit dem „Recht auf Vergessenwerden“, das sie mit einem Urteil von 2014 selbst geschaffen hatten, Grenzen gesetzt – und das ist gut so. Grund…

Allgemein Peter Beuth
Kommentare zum Artikel: 21

Es gibt mehr als nur eine Definition für den Begriff „Sport“: Er kann „sowohl als Körper- und Bewegungskultur als auch als Wettbewerbs- oder Wettkampfkultur verstanden werden“, heißt es in der Wikipedia. „Sport“ ist nicht nur „zur körperlichen Ertüchtigung ausgeübte körperliche Bewegung“, sagt der Duden, sondern auch „Liebhaberei, Betätigung zum Vergnügen,…